Jüterbog

 

Hier prallten Welten aufeinander, hier begann der Untergang einer Jahrhunderte alten Vorherrschaft. In Jüterbog entzündete sich der protestantische Geist am Ablasshandel und an dessen verächtlichen Auswüchsen. Dichter gelangt man an die Anfänge der Reformation wohl nirgends. Im ehemaligen Franziskanerkloster, der Heimstätte Tetzels, ist heute die „Tetzelkiste“ mit einem originalen Ablassbrief ausgestellt. Kindern steht ein tolles Mitmachmuseum offen. Die Förste lockt ebenso wie die Tetzelstuben Gäste und Einheimische in die mittelalterlichen Straßen, deren kulturhistorischer Zauber von einer beeindruckenden Stadtbefestigung eingerahmt wird.

© Bilder: LKEE/ Andreas Franke